Über uns

Das Unternehmen

Seit der Gründung 1971 von Werner Baierlacher befindet sich das Familienunternehmen im ständigen Wachstum. Walter Baierlacher stieg 1980 in den Autozubehör-Handel seines Bruders Werner ein und spezialisierte sich nach der Übernahme 1984 auf Reifen und Räder im Einzel- als auch im Großhandel sowie Reparaturen und Autoteilevertrieb. Im Jahr 2014 erfolgte dann die Übergabe von Walter Baierlacher auf seinen Sohn Manuel Baierlacher. Das Familienunternehmen bleibt weiterhin wachstumsorientiert um den Fortschritt im Reifen- und Räder-, sowie im Einzel- und Großhandel weiter voran zu bringen.

Bereits zwei Generationen der Familie Baierlacher sind mit der kompetenten Beratung, der Auftrags- und Bestellabwicklung, dem Qualitätsmanagement, der Buchhaltung sowie der Montage beschäftigt. Motivierte Mitarbeiter sorgen an vier Hebebühnen für minimale Wartezeiten im Hofgeschäft bei Privatkunden.

Vom Berchtesgadener Land bis in den Norden Münchens schätzen nicht nur Privatkunden den freundlichen, kompetenten Service. Auch Firmenkunden profitieren von der hohen Verfügbarkeit an Reifen und Felgen, die der Großhandel als weitere starke Säule der Reifen Baierlacher KG bietet. Mit über 50.000 lagernden Reifen der verschiedensten und führenden Hersteller kann stets auch auf kurzfristige Bedürfnisse am Markt reagiert werden.

Verfügbarkeit und Qualität haben ihren besonderen Stellenwert.

Weite Teile Süddeutschlands bis Österreich werden durch die eigene Logistik mit großem Fuhrpark beliefert. Der weltweite Versand wird von führenden Logistikpartner unterstützt. So wird gemeinsam, selbst während einer Saison, eine schnellstmögliche Auslieferung sichergestellt.

Reifen Baierlacher KG, steht für Qualität, Kundennähe und ausgesprochen konkurrenzfähige Preise.


Logistik
Die Reifen Baierlacher KG, hat einen eigenen Fuhrpark mit einem 7,5 t LKW sowie 4 Sprintern, mit denen vom Norden Münchens bis nach Österreich durch unsere eigenen Fahrer an unsere Kunden ausgeliefert wird. Bundesweit und auch international versenden wir per DPD, soweit der Lieferumfang nicht effizienter mit der Spedition durch palettenweisen Transport abgewickelt werden kann.